Startseite - DER GLOBALE LEUCHTTURM

Uhrzeit: in Frankfurt (M)
Bassaaburg~ Duala,
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü










FUSSBALL VOM FEINSTEN


→ Meldung     [04. Februar 2014]  --



Kapstadt, Südafrika - Libyen hat die 3. Auflage der 'Orange Fussball-Meisterschaft der afrikanischen Nationen' -- für afrikanische Fussballer, die in Mannschaften auf dem Kontinent spielen -- am 01. Februar 2014 in Kapstadt gewonnen. Die "Mittelmeerritter" Libyens haben die "Schwarzen Sterne" Ghanas im Endspiel im Elfmeterschießen 4:3 nach dem 0:0-Remis der regulären Spielzeit besiegt. Nigeria kam auf Platz 3, während Simbabue den 4. Platz belegte. Bester Spieler des Turniers wurde Christantus Ejike aus Nigeria. Torschützenkönig des Turniers wurde der Südafrikaner Bernard Parker mit 4 Treffern.


→ Meldung     
[14. Januar 2014] --



Zürich, Schweiz - Der Portugiese Cristiano Ronaldo ist zum Weltfussballer 2013 gestern -- 13. Januar 2014 -- in Zürich vor dem Argentinier Lionel Messi und dem Franzosen Frank Ribéry gewählt worden. Der Portugiese, der den "Goldenen Ball" erhalten, hat 27,99% der Stimmen geerntet, während Messi und Ribéry jeweils 24,72 % und 23,36 % der Stimmen bekommen haben. 2008 war Ronaldo schon zum Weltfussballer gekürt worden.   


→ Meldung     [10. Januar 2014]  --


Lagos, Nigeria - Der Elfenbeiner Yaya Toure von Manchester City, in England, ist gestern  -- 09. Jänner 2014 -- zum 3. Mal in Folge Afrika-Fussballer des Jahres 2013 vor dem Nigerianer John Obi Mikel von FC Chelsea London, in England,   und  seinem Landsmann Didier Drogba von Galatasaray Istanbul, in der Türkei,  auf einer Veranstaltung des Afrikanischen Fussball-Verbandes in Lagos gekrönt worden. Der Ägypter Mohamed Aboutrika von Al-Ahly Kairo, in Ägypten, ist zum besten Afrika-Fussballer  -- der in Afrika ansässig ist --  des Jahres 2013 gewählt worden. Bester Nationaltrainer Afrikas 2013 ist der nigerianische Bundestrainer Stephen Keshi.     


→ Meldung     [07. Januar 2014]  --


Kapstadt, Südafrika - Die 3. Auflage der 'Orange Fussball-Meisterschaft der afrikanischen Nationen' -- für afrikanische Fussballer, die in Mannschaften auf dem Kontinent spielen -- wird sich vom 11. Januar 2014 bis zum 01. Februar 2014 in Südafrika abspielen. Nigeria und Ghana werden als Hauptfavoriten gehandelt.

Gruppe A: Südafrika, Mosambik, Nigeria, Mali;
Gruppe B: Simbabue, Uganda, Burkina Faso, Marokko;
Gruppe C: Ghana, Libyen, Äthiopien, Kongo-Brazzastadt;
Gruppe D: DR Kongo, Gabun, Burundi, Mauretanien.

Die erste Begegnung des Turniers -- Südafrika gegen Mosambik -- findet am 11. Januar 2014 in Kapstadt statt. Austragungsorte sind Kapstadt, Mangaung und Polokwane. Auch das Endspiel wird am 01. Februar 2014 in Kapstadt ausgetragen. Die 1. Auflage dieses Turniers fand im Jahre 2009 in der Elfenbeinküste statt; die DR Kongo ( Kongo-Kinshasa) ging als Siegerin hervor. Bei der 2. Auflage im Sudan im Jahre 2011 trug die Nationalelf Tunesiens den Titel davon.
  

→ Meldung     [05. Januar 2014]  --


Lissabon, Portugal - Die portugiesische Fussball-Legende Eusébio ist in der Nacht vom 04. zum 05. Januar 2014 im Alter von 71 Jahren einem Herz-Kreislauf-Stillstand erlegen und hat den Geist aufgegeben. Eine dreitätige Staatstrauer ist in Portugal von der Regierung des Landes angeordnet worden. 1965 wurde er europäischer Fussballer des Jahres und mit 9 Toren Torschützenkönig der Fussball-WM 1966 in England. Eusébio gilt als einer der besten Fussballspieler aller Zeiten. Eusébio war mosambikanischer Abkunft.   


→ Meldung     [01. Dezember 2013]  --


Bern, Schweiz -
Der ägyptische Stürmer Mohamed Salah von FC Basel 1893 hat heute -- 01. Dezember 2013 --  im Spitzenspiel BSC  Young Boys gegen FC Basel im Berner "Stadion der Schweiz"  2 Tore geschossen. Die Berner gingen in der 37. Minute der Partie durch ein Tor von Milan Gajic in Führung. In der 40. Minute erzielte der Ägypter Mohamed Salah das Ausgleichstor für die Gäste aus Basel. In der 44. Minute schoss der Ägypter das 2. Tor der Gäste. Yuya Kobo glich für die Gastgeber in der 68. Minute der Begegnung aus. Am 26. November 2013 hatte Salah das einzige Tor des Spiels FC Basel gegen FC Chelsea London in der 87. Minute im Rahmen der Gruppenphase der UEFA-Landesmeisterliga  erzielt.  


→ Meldung     
[30. November 2013]  --

Lubumbaschi, DR Kongo - Der Sfaxische Sportclub -- ein tunesischer Fussball-Erstligist -- hat den Pokal des Afrikanischen Fussballverbands heute -- 30. November 2013 - im Kamalondo Stadtion zu Lubumbaschi davongetragen. Obwohl die Kongolesen von TP Mazembe die Tunesier mit 2:1 bezwungen haben, sind die Tunesier als Sieger hervorgegangen, weil sie die Kongolesen im Hinspiel am 23. November 2013 in der tunesischen Hafenstadt Radès mit 2:0 besiegt hatten. Das 1. Tor der Kongolesen hat Cheibane Traore in der 10. Minute erzielt. Das 2. Tor von TP Mazembe hat Mbwana Samatta in der 24. Minute der Partie geschossen. Ben Youssef köpfte für die Gäste in der 87. Minute der Begegnung ein und verkürzte damit die Führung der kongolesischen Gastgeber im Rückspiel.


→ Meldung
    [20. November 2013]  --

Blida, Algerien - Die algerische Fussballnationalelf hat die burkinischen "Hengste" am 19. November 2013 im Mustafa-Tschaker-Stadion von Blida mit 1:0 besiegt und sich somit für die FIFA Fussball-WM 2014 in Brasilien qualifiziert. Das einzige Tor der Begegnung schoss Madjid Bougherra in der 49. Minute des Spiels. Im Hinspiel hatten dennoch die Burkiner die Algerier mit 3:2 bezwungen. Auch Ghana hat seine WM-Karte gestern -- 19. November 2013 --  in Kairo gelöst. Während die Ägypter Arm Zaki und Gedo in der 25. und  84. Minute des Spiels trafen, gelang es Kevin-Prince Boateng, den ghanaischen Anschlusstreffer in der 89. Minute zu erzielen. Ungeachtet der gestrigen Niederlage 1:2 in Kairo hatten die "Schwarzen Sterne von Ghana" ihre Schäfchen beim Hinspiel dadurch ins Trockene gebracht, dass sie die Ägypter mit 6:1 in Ghana vernichtend schlugen.  


→ Meldung     
[17. November 2013]  --

  


Calabar, Nigeria - Nigeria hat Äthiopien am 16. November 2013 im nigerianischen Calabar mit 2:0 besiegt und damit seine Karte zur Teilnahme an der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien gelöst. Die beiden Tore erzielten

Victor Moses in der 20. und Obinna Nsofor in der 82. Minute der Begegnung. Im Hinspiel hatten die Fohlen von Bundestrainer Stephen Keshi die Äthiopier mit 2:1 bezwungen. Auch  die Elfenbeiner haben an diesem 17. November 2013 ihre WM-Karte nach einem 1:1-Remis in Senegal an Land gezogen; im Hinspiel hatten die Mitspieler von Didier Drogba die Senegalesen mit 3:1 geschlagen. In Kamerun haben die vom Bambatier Samuel Eto´o angeführten und von Volker Finke betreuten "Unbezähmbaren Löwen von Kamerun" die Tunesier an diesem 17. November 2013 4:1 abgefertigt und ihre WM-Karte ergattert. Das 1. Tor der Kameruner schoss Achille Webo in der 3. Minute. Das 2. Tor fiel in der 30. Minute durch einen Schuss von Benjamin Moukandjo. Ahmed Akaichi erzielte in der 50. Minute den Anschlußtreffer der Tunesier, die eine Zeitlang darauf hofften, nur noch das 2. Ausgleichstor zu schießen, um sich die einzig verfügbare  Karte zu besorgen. So machten die Tunesier die Rechnung ohne den Hauptwirt, den Bambatier Jean II Makoun. Makoun machte aber den Nordafrikanern einen Strich durch die Rechnung. Makoun --  
der Mann des Spiels -- erzielte das 3. Tor der Kameruner in der 65. und den 4. Treffer in der 85. Minute.   


→ Meldung    [11. November 2013]  --



Kairo, Ägypten - Al-Ahly Kairo hat die Afrikanische Landesmeister-Liga  am 10. November 2013 in Kairo gewonnen. Der Fussball-Verein der ägyptischen Hauptstadt hat die südafrikanische Fussballmannschaft Orlando Pirates Johannesburg-Soweto mit 2:0 besiegt. Das erste Tor der Begegnung fiel in der 54. Minute durch einen Schuss des Kairoers Mohamed Aboutrika. Das 2. Tor erzielte der Kairoer Ahmed Abdelzaher in der 78. Minute. Der kairoische Fussball-Verein hat damit seinen 8. Titel der Afrikanischen Landesmeister-Liga errungen. Im Hinspiel, das am 02. November 2013 im Johannesburger Orlando-Stadion stattfand, trennten sich die beiden Mannschaften 1:1 unentschieden. Das Tor der Ägypter schoss Mohamed Aboutreika, während Thabo Matlaba für die Gastgeber ausglich.   

→ Meldung     [11. November 2013]  --



Lustenau, Österreich - Das innervorarlbergische Sonderfussballspiel SC Austria Lustenau gegen Cashpoint SC Rheindorf Altach ging am 08. November 2013 anläßlich des 17. Spieltages der Ersten Liga "Heute für morgen" mit einem 1:1-Remis aus. Die Lustenauer, die die Altacher empfingen, gingen in der 38. Minute durch ein Tor von Thiago De Lima Silva in Führung. Die Altacher mussten bis zur letzten Minute der Begegnung auf den Ausgleichstreffer des in der 62. Minute eingewechselten  Bambatiers Louis Clement Ngwat-Mahop warten, der sein Tor in der 90. Minute schoss. Der Cashpoint SC Rheindorf Altach bleibt Tabellenspitzenreiter mit 37 Punkten. Auf Platz 2 steht Kapfenberger SV mit 35 Punkten. Der SC Austria Lustenau belegt derzeit den 3. Platz mit 28 Punkten.

************************
→ Zeichnung    
[10. November 2013] --




Aus Jaunde, in Kamerun -
Zeichnung von:
Paul E. Mbadi

************************

→ Meldung     [08. November 2013]  ---




Abu Dhabi, VAE -- Nigeria ist Weltmeister ! - Die "Goldenen Jungadler" Nigerias haben die FIFA U17-Fussballweltmeisterschaft 2013 im Mohammad-Bin-Zayed-Stadion zu Abu Dhabi -- in den Vereinigten Arabischen Emiraten -- gewonnen. Die jungen Nigerianer haben die jungen Mexikaner mit 3:0 bezwungen. Die Tore schossen der Mexikaner Erick Aguierre (Eigentor) in der 9., Kelechi Iheanacho in der 56. und der nigerianische Spielführer Musa Muhammed in der 81. Minute der Begegnung. Das ist der 4. Welttitel der "Goldenen Jungadler"; Nigeria holte den Welttitel in den Jahren 1985, 1993 und 2007. Der junge Nigerianer Kelechi Iheanacho wurde zum besten Spieler dieser Weltmeisterschaft gewählt.   

→ Meldung     
[08. November 2013]  --



Abu Dhabi, VAE -
Nigeria und Mexiko bestreiten am heutigen Tag -- 08. November 2013 -- das Endspiel der FIFA U17-Fussballweltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Beim Gruppenspiel am 19. Oktober 2013 in Al Ain City brummten die Nigerianer den Mexikanern 6 Tore auf und steckten nur einen einzigen Gegentreffer ein. Der nigerianische Torjäger Kelechi Iheanacho erzielte dabei 4 der 6 nigerianischen Tore. Diese FIFA U17-Fussballweltmeisterschaft begann am 17. Oktober 2013 und geht heute -- 08. November 2013 -- zu Ende. Bislang haben die Nigerianer die meisten Tore -- insgesamt 23 -- erzielt.

→ Meldung    
[07. November 2013]  --



London, Großbritannien -
Der FC Chelsea London hat Schalke 04 Gelsenkirchen am 06. November 2013 in London beim 4. Spieltag der Gruppenphase der UEFA-Landesmeister-Liga mit 3:0 besiegt. Die 3 Treffer erzielten  Samuel Eto´o -- aus Bambatien in Kamerun -- in der 31. und 54. und der Senegalese Demba Ba in der 83. Minute. Im Hinspiel hatte Chelsea FC die Gelsenkirchener mit 3:0 bezwungen. Der 5. Spieltag findet am 26. November 2013 statt. Der FC Chelsea wird gemeinhin als stärkste Mannschaft dieser Gruppe betrachtet; daher sollte Schalke 04 des Bambatiers Joël Matip und des Ghanaers Kevin- Prince Boateng nicht den Kopf hängen lassen. Die Gelsenkirchener sind in der Lage, die übrigen Spiele -- gegen FC Basel und Steaua Bukarest --  für sich zu entscheiden.   


→ Meldung     [21. Oktober 2013]    --




London, Großbritannien -
Er hat endlich in der englischen höchsten Spielklasse Fuss gefasst und zugeschlagen. Samuel Eto´o hat sein 1. Tor bei Chelsea FC London am 19. Oktober 2013 im Stamford Bridge - Stadion beim Spiel Chelsea FC gegen Cardiff City anläßlich des 8. Spieltages der englischen "Erstklassigen Fussball-Liga" geschossen. Der Ausnahmefussballer aus Bambatien in Kamerun ist zu Chelsea FC London  Ende August 2013 übergewechselt. Eto´o ist bekanntlich ein weltberühmter Torjäger. Auf diesen Treffer hat fast die ganze Fussball-Gemeinschaft gewartet. Die Nummer 29 von Chelsea FC London kommt am 22. Oktober 2013 ins Ruhrgebiet mit. Schalke 04 Gelsenkirchen empfängt Chelsea FC London am 22. Oktober 2013 in der Veltins-Arena ab 20 Uhr 45 im Rahmen der Gruppenphase der UEFA-Landesmeister-Liga. Es ist sowohl das Spiel der "Königsblauen" aus dem Revier gegen die "Blauen" aus den britischen Inseln als auch die Begegnung von zwei Bambatiern -- Samuel Eto´o und Joël Matip -- im Ruhrpott.    


→ Meldung [16. Oktober 2013] -- Kumasi, Ghana - Die "Schwarzen Sterne" von Ghana haben die ägyptische Fussball-Nationalmannschaft gestern -- 15. Oktober 2013 -- 6:1 in Kumasi beim vorletzten Qualifikationsspiel für die Fussball-Weltmeisterschaft 2014 in Brasilien weggeputzt. Am 12. Oktober 2013 hatte Burkina Faso Algerien in Uagadugu -- Burkina Faso -- 3:2 besiegt; an demselben Tag bezwang die Elfenbeinküste von Didier Drogba Senegal 3:1 in Abidjan -- Elfenbeinküste. Am 13. Oktober 2013 schlug Nigeria Äthiopien 2:1 in Addis-Abeba, in Äthiopien; am selben Tag trennten sich Tunesien und Kamerun 0:0 unentschieden in Radès -- Tunesien. Die Rückspiele finden Mitte November 2013 statt.


→ Meldung [15. September 2013] -- Dortmund, Deutschland - Borussia Dortmund hat dem HSV Hamburg am 14. September 2013 im Dortmunder Westfalenstadion-Signal Iduna Park 6 Tore aufgepelzt und am Ende des Spiels die Hamburger 6:2 vernichtend getrischackt. Pierre-Emerick Aubameyang, der Dortmunder angreifende Mittelfeldspieler aus dem Meerbusen von Guinea, hat 2 der 6 Dortmunder Tore in der 19. und in der 62. Minute erzielt. Dabei hat er wie am 10. August 2013 in Augsburg zum "duften Hauruckfussball" oder "schnaften Blitzfussball" gegriffen.


→ Meldung [27. August 2013] -- Koblenz, Deutschland - Die Fussballerin Célia Okoyino da Mbabi heißt fürderhin einfach Célia Sasic. Sie hat Marko Sasic am 1. August 2013 geheiratet und den Nachnamen ihres Mannes übernommen. "Mbabi" bedeutet "Baumrinde" in der Bassaasprache der Bambatier in Kamerun.




Augsburg - Berlin, Deutschland -- Entstehung des schnaften Blitzfussballs - Spätestens seit dem 10. August 2013 haben sich Fussballanhänger und -interessenten in Deutschland einen neuen Namen gemerkt:Pierre-Emerick Aubameyang.



Drei Tore hat der Gabuner am letzten Samstag in Augsburg für Borussia Dortmund erzielt. Dortmund hat dann FC Augsburg klar 4:0 abgefertigt. Jeder Fussballanhänger, der sich die Tore des Fussballers aus dem Meerbusen von Guinea angeguckt hat, konnte nicht umhin, mit der Zunge zu schnalzen. [im Blog]

→ Moskau, Russland
-- Eto´o aus Kamerun: Ein echter Hecht... [im Blog]














GERMANOFONIEN


→ Meldung [06. Juni 2014] -- Wien, Österreich - Der österreichische Mineralölkonzern OMV (Österreichische Mineralölverwaltung) und das Tunesische Unternehmen für Erdöltätigkeiten (ETAP) haben eine Vereinbarung zur Entwicklung des Nauara-Gasfeldes in Südtunesien im Mai 2014 unterzeichnet. OMV pumpt 500 Millionen Euro in dieses Vorhaben. Von 2016 an will OMV 10. 000 boe/d -- 10.000 Fass Öl-Äquivalent pro Tag -- auf dem Nauara-Gasfeld produzieren. Zudem beteiligt sich OMV an Vorhaben und Geschäften bezüglich der Mineralölsuche in Madagaskar, Gabun und Namibia.


→ Meldung [19. Mai 2014] -- Luxemburg-Stadt, Luxemburg - Der luxemburgische Finanzminister Pierre Gramegna und der Präsident der Afrikanischen Entwicklungsbank Donald Kaberuka haben  die Vereinbarungen zum Beitritt Luxemburgs zur Afrikanischen Entwicklungsbank und zum Afrikanischen Entwicklungsfonds am 10. Mai 2014 in Luxemburg-Stadt unterzeichnet. Demnach investiert  Luxemburg 25 Millionen Euro in die Afrikanische Entwicklungsbank. Diese Investition wird über einen Zeitraum von 8 Jahren wieder hereingeholt bzw. zurückverdient oder amortisiert. Luxemburg wird somit das "26. nichtregionale Mitglied" in der Afrikanischen Entwicklungsbank.

→ Meldung [19. Mai 2014] -- Bern, Schweiz - 76,3 Prozent der Schweizer haben am 18. Mai 2014 in einer Volksabstimmung die Einführung eines Mindestlohnes von 22 Schweizer Franken oder umgerechnet 18 Euro pro Stunde in der Schweiz abgelehnt. Nur 23,7 Prozent der Wähler und Wählerinnen haben dafür gestimmt. Der Schweizerische Gewerkschaftsbund hatte die Werbetrommel für einen monatlichen Mindestlohn von 4000 Schweizer Franken oder 3300 Euro gerührt. Die schweizerischen Gewerkschaften machen sich immer noch stark für die Einführung eines Mindestlohns in der Schweiz. In Deutschland wird ein Mindestlohn von 8,5 Euro im Jahre 2015 eingeführt. Manche Wirtschaftszweige sind jedoch davon ausgeschlossen. Deswegen gibt es heute -- 19. Mai 2014 --  im hessischen Gießen eine Kundgebung mit ver.di  Vorsitzenden Frank Bsirske und gegen Ausnahmen beim Mindestlohn.

→ Meldung [04. Dezember 2013] -- Luxemburg-Stadt, Luxemburg - Xavier Bettel der Demokratischen Partei (DP) ist neuer Premierminister des Großherzogtums Luxemburg geworden. Er ersetzt Jean-Claude Juncker der Christlich-Sozialen Volkspartei (CSV). Im Anschluß an die Parlamentswahl vom 20. Oktober 2013 hat die CSV 23 Sitze, die Demokratische Partei (DP) 13 Sitze, die Luxemburger Sozialistische Arbeiterpartei (LSAP) 13 Sitze, die Grünen 6 Sitze, die Alternative Demokratische Reformpartei 3 Sitze und die Linke 2 Sitze in der luxemburgischen Abgeordnetenkammer erhalten. Die neue luxemburgische Regierungskoalition setzt sich aus der  DP, der LSAP und den Grünen zusammen. Die Parteikongresse der DP, der LSAP und der Grünen haben am 03. Dezember 2013 das Koalitionsabkommen zwischen den drei Parteien abgesegnet. Am 10. Dezember 2013 wird Xavier Bettel seine erste Regierungserklärung halten. Luxemburg wird zum ersten Mal in seiner Geschichte von einer Koalition von drei Parteien bis 2018 regiert. Xavier Bettel ist zugleich Staatsminister für Medien, Kommunikation und Kultus. Étienne Schneider von der LSAP ist Vize-Premierminister und Minister für Wirtschaft und Außenhandel, Mittelstand und Tourismus. Félix Braz von den Grünen ist Justizminister.

→ Meldung [28. November 2013] -- Lome, Togo - Die 11. Internationale Messe von Lome wird vom 29. November bis zum 16. Dezember 2013 in der togolesischen Hauptstadt vonstattengehen. Ehrengastländer sind Gabun und Schweden. Die Veranstalter erwarten ca. 300 000 Besucher. Die Internationale Messe von Lome wird vor allem Wirtschaftsgeschäften und kulturellen Auftritten und Austauschen gewidmet.

→ Meldung [26. November 2013] -- Bonn, Deutschland - Das Bonner Unternehmen SolarWorld AG -- zu Deutsch: Sonnenwelt AG --, das Erzeugnisse und Anlagen zur Gewinnung und Benützung von Sonnenkraft herstellt, hat gerade die Sonnensparte des Industriekonzerns Bosch im thüringischen Arnstadt aufgekauft. Dies haben verschiedene Medien heute mitgeteilt. In Arnstadt hat sich SolarWorld AG die Zell- und Modulfertigung zugelegt und 800 der zurzeit 1600 vorhandenen Arbeitsplätze übernommen.  

→ Meldung
[13. November 2013] -- Berlin, Deutschland -
Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat Bundeskanzlerin Angela Merkel das Jahresgutachten 2013/2014 heute -- 13. November 2013 -- in Berlin überreicht. Christoph M. Schmidt, Peter Bofinger, Lars Feld, Claudia M. Buch und Volker Wieland erachten, dass die deutsche Wirtschaft um 1,6 % im Jahre 2014 und nur um 0.4 % im Jahre 2013 wachsen wird. Sie warnen u.a. vor der Einführung eines gesetzlichen Mindestlohns und empfehlen die Umsetzung bzw. Fortsetzung der "Agenda 2010", die von der rot-grünen Regierung des ehemaligen Bundeskanzlers Gerhard Schröder durchgebracht wurde.


→ Meldung [12. November 2013] -- Vaduz, Liechtenstein - Die Wirtschaftslage des Fürstentums Liechtenstein im 3. Vierteljahr des laufenden Jahres (2013) ist im Allgemeinen befriedigend gewesen. Das bezeugt die am 07. November 2013 angefertigte und heute (12. November 2013) veröffentlichte "Konjunkturumfrage 3. Quartal 2013" des Amtes für Statistik des Fürstentums Liechtenstein" in Vaduz. Nur Bauunternehmen würden diesem Bericht zufolge einer ungewissen absehbaren Zeit  entgegensehen. Unternehmen der anderen Betätigungsfelder haben eine steigende Tendenz in den Bereichen Auftragseingänge, Beschäftigungsentwicklung, Erträge und Anlagenauslastung gemeldet.   


→ Meldung [05. November 2013] -- Brüssel, Belgien - Die Europäische Kommission hat heute -- 05. November 2013 -- in Brüssel ihre Vorhersage zum heurigen Wirtschaftswachstum Luxemburgs aufgebessert. Sohin werde das diesjährige Bruttoinlandsprodukt des Großherzogtums um 1,9 % -- und nicht um 0,8 %  -- wachsen. Die EU-Kommission geht davon aus, dass die Wirtschaft Luxemburgs 2014 um 1,8 % und im Jahre 2015 um 1,5 % wachsen könnte.      


→ Meldung [23. Oktober 2013] -- Völs, Österreich - Die österreichische Lebensmittelkette MPreis pumpt derzeit 2,6 Millionen Euro in die Einrichtung von Photovoltaikanlagen und  Stromerzeugung mit Sonnenenergie an 20 seiner Filialen in Österreich. Das Unternehmen will dann alle seine Standorte mit diesen Anlagen ausrüsten und auf Dauer einer der  größten Photovoltaik-Betreiber in Österreich werden.  


→ Meldung [23. Oktober 2013] -- Bern, Schweiz - Die Ausfuhren der Schweiz haben sich im heurigen 3. Vierteljahr  verbessert. Das hat die Berner Eidgenössische Zollverwaltung jünst mitgeteilt. Die Eidgenossen haben von Juli bis September 2013 Wirtschaftsgüter im Wert von 49, 9 Milliarden Schweizerfranken ausgeführt und dabei einen Überschuss von 6,9 Milliarden Schweizerfranken erzielt. Während die Ausfuhren in die Nachbarländer der Schweiz sanken, nahmen die Exporte nach Nord- und Lateinamerika zu.


→ Meldung [17. Oktober 2013] -- Berlin, Deutschland - Das Berliner Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung, das Münchner Ifo-Institut, das Institut für Wirtschaftsforschung im Halle (Saale) und das Essener Rheinisch-Westfälische Institut für Wirtschaftsforschung sagen in ihrer am heutigen Tag -- 17. Oktober 2013 -- herausgebrachten "Gemeinschaftprognose" rosige Zeiten für die deutsche Wirtschaft im Herbst 2013 und darüber hinaus voraus. In dieser Veröffentlichung behaupten die 4 Institute: "Die deutsche Wirtschaft befindet sich im Herbst 2013 am Beginn eines Aufschwungs." Während die deutsche Wirtschaft nur noch um 0,4 % in diesem Jahr wachsen werde, gehen die Wirtschaftswissenschaftler der "Projektgruppe Gemeinschaftsdiagnose" davon aus, dass die Wirtschaft Deutschlands eine Wachstunmsrate von 1,8 % im Jahre 2014 erleben werde.


→ Meldung [27. August 2013] -- München, Deutschland - Nach Befragung von rund 7000 Unternehmen in Deutschland in diesem Monat hat der Geschäftsklimaindex des Münchner Ifo-Instituts ergeben, dass Unternehmensleiter in Deutschland zuversichtlich sind, dass die Geschäfte weiterhin gut und sogar besser laufen werden. Dementsprechend ist der Ifo-Index von 106, 2 auf 107,5 Punkte gestiegen. "Ifo" steht für "Information" und "Forschung".

+++ NEU UND AKTUELL +++



Das hochmoderne Netzmagazin
Das Logo einfach anklicken...

*******

IM BLICKPUNKT


Wirtschaft in Afrika [31.August 2015] --- Abidschan, Elfenbeinküste -- Yedcor bereitet Riesenimmobilienanlage im ivorischen Abidschan vor - Der ivorische Konzern "Yedcor International" hat sich vorgenommen, eine große Immobilienanlage für Wohn-, Geschäfts- und Fremdenverkehrszwecke auf einer 10-Hektar-Fläche im elfenbeinischen Abidschan zu bauen. Desnos Toussaint Yed (auf dem Bild), der Vorstandsvorsitzende des Konzerns "Yedcor", will rund 1 (eine) Milliarde VSA-Dollar in die Errichtung dieser Immobilienanlage, welche den Namen "Yedcor Valley Center" ( zu Deutsch: "Yedcor Tal-Zentrum" -- führen soll, buttern... [im Blog]

WIRTSCHAFT IN AFRIKA

Neuigkeitenblock [29. April 2015] --- Moskau, Russland -- Das russische Unternehmen Rosatom und die nigerianischen Behörden haben im April 2015 eine Vereinbarung zur Errichtung von vier (4) Kernkraftwerken in Nigeria unterschrieben. Der Bau der 4 Kernkraftwerke wird insgesamt 80 Milliarden VSA-Dollar kosten. Jedes Kernkraftwerk wird also voraussichtlich 20 Milliarden VSA-Dollar kosten. Franklin Erepamo Osaisai, Vorstandsvorsitzender des Kernkraftausschusses Nigerias, erklärte, es gehe dabei um einen "Stromabnahmevertrag". Damit werden 1200 Megawatt in das nigerianische Stromnetz eingespeist...[im Blog]

.................................................................

Neuigkeitenblock [04. März 2015] --- Addis Abeba, Äthiopien -- Die feierliche Inbetriebnahme der Stadtbahn von Addis Abeba hat am 1. Februar 2015 in der äthiopischen Hauptstadt stattgefunden. Ein Probefahrt wurde auch absolviert. In Höhe von 475 Millionen VSA-Dollar von der chinesischen Ausfuhr-Einfuhr-Bank finanziert, ist die zweigleisige und elektrifizierte Stadtbahn der äthiopischen Hauptstadt vom chinesischen Unternehmen China Railway Group fast 3 Jahre lang gebaut worden. Die Strecke...[im Blog]

WELTBÜRGERTUM

Veranstaltung [13. September 2015] ---- Erlangen, Deutschland --- BLACK HISTORY WEEKS – 19. September  – 06. Oktober 2015 - Wochen der afrikanischen Diaspora -- Die ersten "Black History Weeks" in Erlangen konzentrieren sich dieses Jahr auf das Ende des Zweiten Weltkriegs und die unmittelbare Nachkriegszeit. Erfahrungen schwarzer Gefangener in den Konzentrationslagern werden dabei ebenso beleuchtet wie die Rolle der afro-amerikanischen GIs in Deutschland...[im Blog]


............................................................




Vortrag mit Diskussion [27. Februar 2015] ----- Nürnberg, Deutschland ---- Der Kampf gegen weibliche Genitalverstümmelung  (FGM/MGF): Ein weltweites Problem - Eintritt frei - Spenden willkommen --- Freitag, 27. Februar 2015 um 19.00 Uhr -- Akademie-Caritas-Pirckheimer Haus - 90402 Nürnberg, Königstr. 64 - Die weibliche Genitalverstümmelung besteht in der teilweisen oder vollständigen Entfernung der äußeren weiblichen Geschlechtsorgane. Dieser Eingriff selber ist nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern führt meist auch zu lebenslang anhaltenden Gesundheitsschäden, da er ohne Narkose mit einfachen Werkzeugen durchgeführt wird...[im Blog]

  
                                          

                   
Meldungen - Nachrichten - Kundmachungen - Anzeigen





→  Die Druckausgabe Ihres internationalen Nachrichtenmagazins -- «DER GLOBALE LEUCHTTURM» -- ist in Vorbereitung bzw. in der Mache. «DER GLOBALE LEUCHTTURM» ist das Internationale  Nachrichtenmagazin für Deutschsprachige Länder, Gemeinschaften~Gemeinden, Volksgruppen, Vereine, Stammtische und Menschen.
                                                                                                                                                                                                                              
« GERMANOFONISTIK » ist die globale Netz-Zeitschrift (Netzzeitschrift) für Deutschsprachige Kulturen weltweit.  Auch sie ist in der Mache...



                                                              
________________


Nachricht [03. Februar 2015] --- Addis Abeba, Äthiopien -- Die Vorsitzende der Kommission der Afrikanischen Union (A.U) Nkosazana Dlamini-Zuma (rechts auf dem Bild) und der chinesische stellvertretende Außenminister Zhang Ming (links auf dem Bild) haben eine Grundsatzvereinbarung bezüglich der  Durchführung eines Riesenvorhabens zur Entwicklung der Luft-, Straßen- und Schienenverkehrsinfrakstruktur auf dem gesamten afrikanischen Kontinent am  27. Januar 2015 am Hauptsitz der Afrikanischen Union (A.U.) im äthiopischen Addis Abeba unterschrieben. "Das ist der wichtigste Vertrag, den die  Afrikanische Union jemals mit einem Partner  unterzeichnet hat", behauptete Dlamini-Zuma nach der Vertragsunterzeichnung. Für den chinesischen stellvertretenden Außenminister Zhang Ming ist dieser Vertrag die "Vereinbarung des Jahrhunderts". "Afrika ist ein riesiger Kontinent, in dem man von einer Großstadt zur anderen reisen sollte, ohne zuerst über Paris oder London zu fliegen", erklärte Zhang Ming. China hatte 200 Millionen VS-Dollar hingeblättert, um den neuen Hauptsitz der Afrikanischen Union (A.U.) in Addis Abeba zu bauen. China beteiligt sich massiv mit Taten am Aufbau und an der Entwicklung der Länder Afrikas.



Nachricht [27. Januar 2015] --- Kitengela, Kenia -- Unter dem "Förderprogramm für die Privatwirtschaft" der "Japanischen Agentur für Internationale Zusammenarbeit" (JICA) entwickeln das japanische Unternehmen LIXIL Corporation und die Jomo-Kenyatta-Universität für Landwirstchaft und Technologie  zurzeit ökologische Toiletten namens "Eco-Sani" im kenianischen Kitengela. Das hat JICA heute (27. Januar 2015) in einer Pressemitteilung bekanntgegeben. Diese wasser- und geruchlosen Öko-Toiletten werden Wasservorkommen beschützen, Krankheiten vorbeugen, Dünger herstellen und vor allem für die Armen bezahlbar sein. Deshalb will das japanische Unternehmen unbedingt vor Ort vorhandene Stoffe bei der Entwicklung dieser Öko-Toiletten verwenden. Die Öko-Toilette wird auf den Markt gebracht, "sobald wir alle notwendigen Versuche -- insbesondere in der Verwendung von vor Ort vorhandenen Stoffen -- durchgeführt und der Öffentlichkeit bewiesen haben, dass die Öko-Toilette preisgünstiger als das gewöhnliche Spülklosett ist", so Yu Yamakami, eine Japanerin, die an diesem Vorhaben mit arbeitet.



Nachricht [04. Januar 2015] --- Dormaa-Ahenkro, Ghana -- Die ghanaische Regierung  will in den nächsten 3 Jahren insgesamt 450 Millionen VS-Dollar in die Sanierung von Straßen der Kakaogebiete dieses westafrikanischen Landes buttern. Das hat der ghanaische Staatspräsident John Dramani Mahama (auf dem Bild) im Dezember 2014 im ghanaischen Dormaa-Ahenkro angekündigt. 150 Millionen VS-Dollar wird die ghanaische Regierung  jedes Jahr über den Ghanaischen Kakaoverwaltungsrat  in die Durchführung dieses Vorhabens fließen lassen. Ghana ist der zweitgrößte Kakaoproduzent der Welt. Ashanti, Brong-Ahafo, Westliche Region und Östliche Region sind die ghanaischen Kakoagebiete, die vom "Projekt zur Sanierung von Kakaostraßen" profitieren werden. Die auszuwählenden und zu sanierenden Kakaostraßen werden anderen ghanaischen Landwirten zugutekommen. Weil sich die Kakaostraßen in einem schlechten Zustand befinden, können diese ihre zu verkaufenden Lebensmittel und Landwirtschaftserzeugnisse nur mit Ach und Krach in Städte befördern.

GERMANOFONISCHE KULTUR

Nachricht [26. September 2014] -- Kelkheim (Taunus), Deutschland -- Der Verein Deutsche Sprache e.V. hat dem Kelkheimer Schriftsteller Thomas Berger (auf dem Bild) den Sprachpreis 2014 am 20. September 2014 im Gartensaal des Rathauses Kelkheim (Taunus) verliehen. "Thomas Berger zeigt in seinem facettenreichen literarischen Schaffen und in seinen öffentlichen Lesungen und Vorträgen eine besondere Sensibilität für die Wohlgestalt unserer Muttersprache. In seinen Werken verbinden sich gedankliche Tiefe und ästhetische Wortwahl", kann man auf der Sprachpreis-Urkunde lesen, die Berger vom Weltweiten Netz der deutschen Sprache erhalten hat. In diesem Jahr (2014) hat Berger den Erzählband Solopart  veröffentlicht.

WOHLAUF & KREGEL


Wohlauf & Kregel [14. September 2014] --- Libreville~Freistadt, Gabun -- IMMUNOREX TM: Gabunischer Forscher erfindet Impfstoff gegen Erworbenes Immunschwächesyndrom - Der Globale Leuchtturm: " Seit 1998 arbeitet er an einem neuen Verfahren zur Verstärkung des Immunsystems des Menschen und Bekämpfung des Erworbenen Immunschwächesyndroms (EISS oder Aids). Am 06. Juni 2014 stellte er IMMUNOREX  TM, seinen neuen therapeutischen Impfstoff gegen...[im Blog]


             

INTL. ZUSAMMENARBEIT


Intl. Zusammenarbeit [30. September 2014] --- Tianjin, China -- China hilft Mali auf - Der Globale Leuchtturm: "Malis Staatspräsident Ibrahim Boubacar Keita (mit weißem Kleid auf dem Bild) war das einzige afrikanische Staatsoberhaupt, das zur 8. Auflage des 'Forums der neuen Meister' im chinesischen Tianjin vom 09. bis zum 13. September 2014 eingeladen worden war. Diese Gelegenheit hat Keita auch ausgenutzt, um Entwicklungsvereinbarungen mit China zu ergattern...[im Blog]



DIESSEITS~JENSEITS




→ Othman Benjelloun, Vorstandsvorsitzender der Marokkanischen Bank für Außenhandel: These [24. Juni 2014] -- Rabat, Marokko - » Die Länder Afrikas können nicht vergessen, dass China in einer Zeit auf sie vertraut und gebaut hatte, wo der afrikanische Erdteil noch nicht als das 'Schlaraffenland' betrachtet war, das er heute geworden ist. «


→ Professor Dr. Dr. Jacob Emmnanuel Mabe: These [20. Juni 2014] -- Berlin, Deutschland - » Das Deutsche Reich ist unwiderruflich als Kolonialmacht in die Weltgeschichte eingegangen. Diesen zweifelhalten und fraglichen Ruf hat es nicht zuletzt seinen damaligen Territorialbesitzungen in Kamerun, Ostafrika (heute Tansania), Südwestafrika (heute Namibia) und Togo zu verdanken.«


→ Johannes: These [13. November 2013] -- Jerusalem, Israel - » Liebt nicht die Welt und was in der Welt ist! Wer die Welt liebt, hat die Liebe zum Vater nicht. Denn alles, was in der Welt ist, die Begierde des Fleisches, die Begierde der Augen und das Prahlen mit dem Besitz, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt. Die Welt und ihre Begierde vergeht; wer aber den Willen Gottes tut, bleibt in Ewigkeit. « (1 Johannes 2: 15-17)




→ Jesus Christus: These [12. November 2013] -- Jerusalem, Israel - » Glückselig die reinen Herzens sind, denn sie werden Gott schauen. « (Matthäus 5: 8)






→ Jesus Christus: These [08. November 2013] -- Jerusalem, Israel - » Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel. Es werden viele zu mir sagen an jenem Tag: Herr, Herr, haben wir nicht in deinem Namen geweissagt? Haben wir nicht in deinem Namen böse Geister ausgetrieben? Haben wir nicht in deinem Namen viele Wunder getan? Dann werde ich ihnen bekennen: Ich habe euch noch nie gekannt; weicht von mir, ihr Übeltäter! « (Matthäus 7: 21-23)


→ Professor Dr. Werner Gitt: These [17. Oktober 2013] -- Braunschweig, Deutschland -  » Die riesigen Pyramiden der Ägypter belegen die damaligen Kenntnisse der Bautechnik und Architektur, aber mehr noch sind es gewaltige Zeugnisse einer Menschheit, die an ein Weiterleben nach dem Tode glaubt. Es gibt keine Kultur und keinen Stamm auf dieser Erde ohne diesen Glauben. Von dieser Tatsache sind noch nicht einmal die Atheisten ausgenommen. Als nach dem Tode des Revolutionärs Nordvietnams Ho Chi Minh ( 1890 - 1969) sein Testament vor der kommunistischen Prominenz verlesen wurde, stand dort: "Ich gehe hin, um die Genossen  Marx, Lenin und Engels wiederzutreffen." Woran liegt das? Nun, Gott hat jedem Menschen "die Ewigkeit ins Herz gelegt" ( Pred 3, 11; Zürcher).«  


→ Professor Dr. Werner Gitt: These [17. Oktober 2013] -- Braunschweig, Deutschland -  » Wenn wir sagen, wir lieben Gott und halten seine Gebote nicht und vertrauen seinem Wort nicht, so ist unser Dasein eine gelebte Lüge. Gott prüft unsere Liebe und unseren Glauben am Halten seines Wortes. "Denn das ist die Liebe zu Gott, dass wir seine Gebote halten, und seine Gebote sind nicht schwer" ( 1 Joh 5,3).«



→ Martin Luther: These [17. Oktober 2013] -- Wittenberg, Deutschland - » Die Bibel ist nicht antik, auch nicht modern, sie ist ewig.«




→ Professor Dr. Werner Gitt: These [15. Oktober 2013] -- Braunschweig, Deutschland -  » Der nicht an Gott gebundene Mensch hält sich für autonom und kennt keine Einschränkungen in seinem Handeln. Sein Tun wird ihm selbst zum Gericht. Der an Gott glaubende Mensch wird nach biblischen Massstäben suchen und nicht alles tun, was machbar ist.«



→ Paul Humburg: These [15. Oktober 2013] --- Berlin, Deutschland -- Leben nach der Bekehrung - »Vor unserer Bekehrung sündigen wir fahrplanmäßig, aber nach der Bekehrung wird uns jede Sünde zu einem Eisenbahnunglück.«




→ Kenan Kolat: These [Mai 2013] -- Berlin, Deutschland - » Es gibt einen institutionellen und strukturellen Rassismus in Deutschland, der von der Mehrheitsgesellschaft ignoriert wird. Den will niemand sehen.«  



«Der Globale Leuchtturm»:
         www.der-gl.de  

Wo sich Klasse und Masse  
zusammenfinden und zu
Hause sind

Zuverlässig

Neu und ohnegleichen :

Die noch nie da gewesene
Bilderausstellung unseres
Bildberichterstatters, Grafikers
und Karikaturenzeichners
Paul Emmanuel Mbadi - Pembadi -
zur Thematik 'Die Menschen unserer
Welt'




         Verpassen Sie nie die
 unterhaltsamen Zeichnungen
            von Pembadi
        
Nur im Nachrichtenmagazin

«Der Globale Leuchtturm» :
         www.der-gl.de


Erstklassig
Vergnüglich  
Für Massen
Für Geschäftsleute
Für Entscheidungsträger
Für Krethi & Plethi
Für Senioren
Für Akademiker
Kurzweilig
Für Otto & Lieschen
Für Forscher
Für Hinz & Kunz
Für Junge Leute
Für Kinder
Für Bauern
Für Malocher
Für Schafferinnen
Zweckdienlich
Nützlich
Für Weltbürger
Für Weltenbummlerinnen
Hochkarätig
Zuverlässig


"Vielfalt ist die Würze
      des Lebens"


Mang den
Deutschsprachigen
Ländern
Gemeinschaften
Volksgruppen
Vereinen
Stammtischen

Im Zeitalter
der Globalisierung


«Der Globale Leuchtturm» :
        www.der-gl.de

Das Nachrichtenmagazin für
Deutschsprachige Menschen
auf dem Globus






Verlässlich

«Der Globale Leuchtturm» :
        www.der-gl.de

 Ihr Nachrichtenmagazin!



TREFFPUNKT VDS WELTWEIT


Das Logo
einfach anklicken...




Meldung [29. Oktober 2013] -- Istanbul,

Türkei - Die Türkei weiht heute -- 29. Oktober 2013 -- den Bosporus-Tunnel in Istanbul ein. Der türkische Staatspräsident Abdullah Gül, der türkische Minsiterpräsident Recep Tayyip Erdogan und der japanische Regierungschef Shinzo Abe sind bei dieser Veranstaltung zugegen. Die türkische Riesenstadt Istanbul -- früher Konstantinopel -- liegt auf zwei Erdteilen: Europa und Asien. Bei diesem Marmaray-Riesenvorhaben soll nicht zuletzt eine Schienenstrecke die beiden Teile Istanbuls miteinander verbinden. 1,4 des insgesamt 13,6 Kilometer langen Bosporus-Tunnels liegen unter Wasser. Der Bau dieses Tunnels ist das Ergebnis der japanisch-türkischen Zusammenarbeit. Japan hat mit 1, 135 Milliarden Euro auch geldlich zur Durchführung dieses Projektes beigetragen, das über 3 Milliarden Euro erfordert hat.

GLOBALE WIRTSCHAFT   

Intl. Zusammenarbeit [13. Dezember 2014] --- Peking, China -- Zuma bahnt China-Afrika-Zweigespann in Peking an - Der Globale Leuchtturm: " Der südafrikanische  Staatspräsident Jacob Zuma (links auf dem Bild ) ist am 3. Dezember 2014 zu einem viertätigen Staatsbesuch in China aufgebrochen und am 6. Dezember 2014 in sein Heimatland zurückgeflogen. Nach seiner Ankunft in China '...[im Blog]

.................................................................

Wirtschaft in Afrika [2. Januar 2015]--- Lagos, Nigeria -- Elumelu will 1000 Neuunternehmer fördern - Der Welt-Leuchter: "Der betuchte afrikanische Geschäftsmann Tony Elumelu hat ein umfangreiches Programm zur finanziellen Förderung von 1000 Neuunternehmen aus und in den 54 afrikanischen Staaten am 1. Dezember 2014 im nigerianischen Lagos angekündigt. Das 'Programm der Tony-Elumelu-Stiftung zum Unternehmertum', wie dieses Vorhaben heißt, hat Elumelu mit 100 Millionen VS-Dollar ausgestattet  und...[im Netzmagazin]

SPORT & UNTERHALTUNG


Nachricht
[21. März 2014 ] -- Liberia, Costa Rica -
Die ghanaische U-17-Frauen-Fussballnationalmannschaft hat der DFB-Auswahl derselben Kategorie am 18. März 2014 anläßlich der FIFA U-17-Frauen-Weltmeisterschaft in Costa Rica -- welche vom 15. März 2014 bis zum 04. April 2014 stattfindet -- eine 1:0 - Niederlage zugefügt. Das einzige Tor der Partie erzielte die Ghanaerin Gladys Amfobea in der 43. Minute der Begegnung. Nach zwei bestrittenen Spielen in der Gruppe B ist Ghana als erste Mannschaft des Turniers ins Viertelfinale eingezogen. Die deutsche U-17-Frauen-Fussballnationalmannschaft hat zurzeit einen Punkt erspielen können. In Gruppe D hat sich Nigeria gegen Kolumbien am 19. März 2014 mit 2:1 durchgesetzt. Die Sambierinnen in Gruppe A hingegen können schon langsam ihre Koffer packen, da sie bislang keinen einzigen Punkt nach 2 Gruppenspielen erstritten haben. Am 18. März 2014 kriegten sie sogar 4 Tore von Venezuela aufgepelzt.


Meldung [22. Oktober 2013] -- Rio de Janeiro, Brasilien - Die brasilianische Regierung hat die Erkundungsrechte für das riesige küstennahe Ölfeld Campo de Libra -- vor der Atlantik-Küste und überhapps 180 Kilimeter vor Rio de Janeiro -- am 21. Oktober 2013 in Rio de Janeiro versteigert. Den Zuschlag hat eine Unternehmensgruppe aus Petrobrás, Royal Dutch Shell, Total SA, CNOOC und CNPC erhalten. Die fünf Unternehmen werden die zwischen 8 und 12 Milliarden Fass Öl in den kommenden 35 Jahren erschließen. Die brasilianische Ölfördergesellschaft Petrobrás hat 40%, das  englisch-holländische Unternehmen Royal Dutch Shell 20%, das französische Mineralölunternehmen Total SA 20%, die beiden chinesischen Unternehmen China National Petroleum Corporation (CNPC) und China National Offshore Oil Corporation ( CNOOC) jeweils 10 % der Erkundungsrechte gekriegt. Der ehemalige brasilianische Staatspräsident Lula da Silva hält dafür, dass das Ölfeld Campo de Libra ein " Geschenk Gottes" ist. Eines steht fest: die Erschließung des Ölfeldes Campo de Libra wird viel Geld in die brasilianische Staatskasse und in die Wirtschaft des südamerikanischen Landes spülen.  



BRICS

Meldung [22. Oktober 2013] -- Peking~Beijing, China - Der russische Ölriese Rosneft und das chinesische Ölunternehmen CNPC haben vor kurzem in Peking eine Absichtserklärung zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens unterzeichnet, das Öl in Westsiberien und im Fernen Osten fördern soll. 51 % der Anteile am neuen Gemeinschaftsunternehmen erhalten die Russen, während die Chinesen die übrigen 49 % bekommen. Abnehmer dieses zu gewinnenden Öls werden China und andere Staaten des asiatisch-pazifischen Raumes sein. Im Rahmen des Besuchs des russischen Premierministers Dmitri Medwedjew in China hat Rosneft gerade eine andere Absichtserklärung mit dem chinesischen Unternehmen Sinopec unterschrieben, wonach Sinopec 10 Millionen Tonnen Öl  jedes Jahr 10 Jahre lang und nach Vorauszahlung von Rosneft bekommt.

IM AUGE VON PEMBADI    
Von

Aus Bassaaburg~Duala, in Kamerun - eine
Zeichnung von Paul Emmanuel Mbadi





Aus Issegaheim~Éséka, in Kamerun - eine
Karikatur von Paul Emmanuel Mbadi





Aus Jaunde~Yaoundé, in Kamerun - eine
Karikatur von Paul Emmanuel Mbadi





Aus Issegaheim~Éséka, in Kamerun
- eine

Karikatur von Paul Emmanuel Mbadi




Aus Jaunde~Yaoundé, in Kamerun - eine
Karikatur von Paul Emmanuel Mbadi



Frankfurt(M), den 14.05.2016
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü